Energieunternehmen

Nach dem geltenden Rechnungslegungsgesetz hat jeder Unternehmer den Zweck, Aufzeichnungen über das Vermögen des Unternehmens zu führen. Solche Aufzeichnungen sind die Registrierung von Gegenständen des Anlagevermögens.

https://sprtanol24.eu/de/

Das Anlagevermögen des Unternehmens umfasst: Grundstücke, unbefristete Nießbrauchsrechte, Häuser und Bauten, Maschinen, Transportmittel, Möbel sowie einzigartige Geräte, deren Wert zum Zeitpunkt ihrer Erlangung den Betrag von dreitausendfünfhundert angenehm übersteigt und die gemeinsam oder im Besitz des Steuerzahlers, d. H. Des Unternehmens, leben möchten. Die Verpflichtung zur Eintragung eines Vermögenswertes in das Anlagevermögen besteht in dem Monat, in dem der Vermögenswert erworben wurde.

Das Verzeichnis des Anlagevermögens wird voraussichtlich bei Arbeiten aufbewahrt, die in Stellenausschreibungen, in gedruckten Verträgen mit guten Überschriften von einem Computer aus, auf Karten, die manuell mit gezogenen Tabellen erstellt wurden, oder in Notizbüchern ohne entsprechende Tabellen gekauft wurden. Die Einträge müssen jedoch alle zur Registrierung erforderlichen Daten enthalten. Voraussetzung ist, dass das im Unternehmen verwendete Dokument manuell ausgefüllt wird.

Das Anlagevermögen wird auf der Grundlage von Belegen erfasst, die den ursprünglichen Wert des eingegebenen Vermögens haben. Die Tabelle für die Registrierung des Anlagevermögens sollte enthalten: Bestellnummer, Kaufdatum und Nutzungszugang, Daten des Kaufbelegs, Beschreibung des Anlagevermögens, Symbol der Klassifizierung des Anlagevermögens, Anfangspreis, Abschreibungssatz (bezogen auf Nutzungsjahre, Betrag der Abschreibung, aktualisiert Anfangswert, aktueller Abschreibungsbetrag und Kassationsdatum, zusammen mit einem Hinweis auf dessen Entstehung. Wenn der Vermögenswert verkauft wird, geben Sie das Verkaufsdatum ein. Wenn der Vermögenswert zerstört wird, fügen Sie einen Liquidationsbericht bei. Unter Beachtung des geltenden Gesetzes muss das Unternehmen alle Dokumente zur Bestätigung des Erwerbs von Sachanlagen mitnehmen.